Logo BNetzA

Webhilfe des Marktstammdaten­registers

Logo MaStR

Wer ist zur Registrierung verpflichtet?

Zur Registrierung sind die meisten Marktakteure des Strom- und Gasmarktes verpflichtet. Einigen Marktakteuren steht eine freiwillige Registrierung offen.

Hinweis

Marktakteure sind Personen oder Organisationen, die eine der unten beschriebenen Marktfunktionen wahrnehmen. Wenn die Personen oder die Organisationen mehrere der unten beschriebenen Marktfunktionen wahrnehmen, dann müssen sie mehrere Marktakteure in Marktstammdatenregister registrieren.

Die folgenden Marktakteure sind zur Registrierung verpflichtet

(In Klammern ist jeweils das Präfix der MaStR-Nummer für diese Marktfunktion angegeben.)
  • Anlagenbetreiber (ABR) müssen sich selbst und die Anlage registrieren, die sie betreiben. Diese Pflichten gelten auch dann, wenn die Anlage bereits in einem anderen Register der Bundesnetzagentur registriert wurde. Da auch Anlagen registriert werden müssen, die keine Förderung erhalten, sind auch deren Betreiber verpflichtet, sich zu registrieren.
  • Betreiber geplanter Anlagen (ABR)
    Eine Registrierung von Einheiten in der Entwurfs- oder Errichtungsphase, deren Inbetriebnahme geplant ist (Projekte), ist nach der MaStRV verpflichtend, wenn diese eine der folgenden Zulassungen benötigen:
    • Zulassung nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz
    • Zulassung nach dem Windenergie-auf-See-Gesetz
    Für die Teilnahme an Ausschreibungen kann sich eine Registrierungspflicht für die Genehmigung von geplanten Biomasseanlagen aus dem EEG ergeben.
    Die Registrierung eines Projektes wird vom künftigen Betreiber der Anlage oder vom Projektierer durchgeführt. Im MaStR wird der Betreiber des Projektes als Anlagenbetreiber (ABR) registriert.
    Hinweis: Betreiber kleiner privater Anlagen (Solaranlagen, Batteriespeicher oder KWK-Anlagen) benötigen für den Betrieb ihrer Anlage keine der vorstehend genannten Genehmigungen.
  • Stromnetzbetreiber (SNB)
  • Gasnetzbetreiber (GNB)
  • Akteur im Strommarkt (SEM)
    • Stromlieferant (eine Registrierungspflicht besteht für Stromlieferanten nur, wenn die Lieferung unter Nutzung des Netzes der allgemeinen Versorgung oder eines geschlossenen Verteilernetzes erfolgt.)
    • Direktvermarkter
    • Stromgroßhändler
    • Bilanzkreisverantwortlicher
    • Messstellenbetreiber
  • Akteur im Gasmarkt (GEM)
    • Transportkunde (Eine Registrierungspflicht besteht für Transportkunden nur, wenn die Lieferung unter Nutzung des Netzes der allgemeinen Versorgung oder eines geschlossenen Verteilernetzes erfolgt.)
    • Gasgroßhändler
    • Bilanzkreisverantwortlicher
    • Messstellenbetreiber
  • Organisierter Marktplatz (OMP)
    • Börse
    • OTC-Plattform
    • Buchungsplattform für Netz- oder Gas-Speicherkapazitäten
  • Ausgewählte Behörden (BVI)
    • Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
    • Umweltbundesamt
    • Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
    • Statistisches Bundesamt
  • Personen, die nach REMIT zur Registrierung bei der Bundesnetzagentur verpflichtet sind, sind mit ihrer jeweiligen Marktfunktion als Marktakteur im MaStR zu registrieren.

Die folgenden Marktakteure können sich freiwillig im MaStR registrieren

(In Klammern ist jeweils das Präfix der MaStR-Nummer für diese Marktfunktion angegeben.)
  • Betreiber geplanter Anlagen (ABR), bei denen für Bau und Betrieb der Stromerzeugungsanlage keine bundesrechtliche Genehmigung erforderlich ist, sind nicht zur Registrierung verpflichtet, können sich aber freiwillig registrieren.
  • Weitere Bundes- und Landesbehörden sowie energiewirtschaftliche Verbände und Institution (BVI) können sich freiwillig im MaStR registrieren. Dies kann erfolgen, weil damit die vollen Funktionalitäten des MaStR genutzt werden können (z.B. automatische Schnittstelle).
  • Sonstige Marktakteure (SOM) können sich freiwillig im MaStR registrieren. Dies kann aus unterschiedlichen Gründen erfolgen:
    • Registrierung als Dienstleister, um im Auftrag anderer Marktakteure deren Registrierungspflichten im MaStR durchzuführen.
    • Registrierung als interessierter Bürger, um auf die vollen Funktionalitäten des MaStR (z.B. automatische Schnittstelle) zugreifen zu können.
Zur Struktur der Daten im MaStR ist ein ausführliches Konzeptdokument veröffentlicht, das Sie hier finden.

Die Daten sind jeweils aktuell zu halten. Änderungen an den Daten sind zeitnah einzutragen (1 Monat nach Eintritt des Ereignisses).

Registrierung von Umwandlungen oder Umfirmierung von Marktakteuren

Bei Umwandlungen oder Umfirmierungen von Marktakteuren ist insbesondere zu klären, ob aufgrund der Änderung ein neuer Marktakteur registriert werden muss oder die Daten des bereits registrierten Marktakteurs bearbeitet werden dürfen.
Das Handbuch zur Registrierung von Umwandlungen und Umfirmierungen gibt Hinweise wie bei den verschiedenen Arten vorzugehen ist.

Benutzerverwaltung in einem MastR-Zugang

Damit mehrere Benutzer gemeinsam die gleichen Daten arbeiten können, kann die MaStR-Benutzerverwaltung verwendet werden, die in jedem MaStR-Zugang angelegt ist.
Für eine Organisation kann sich nur der jeweils „erste“ Benutzer als „Zugangs-Administrator“ selbst registrieren, die weiteren Benutzer müssen von ihm durch eine Fremdregistrierung erfasst werden. Diese Registrierung von mehreren Marktakteuren unter einem gemeinsamen MaStR-Zugang ermöglicht es, dass einzelnen Benutzern zielgenau Lese- und Schreibrechte für mehrere Marktakteure einer Organisation zugewiesen werden können.
Für die Eintragung einer Organisation (Unternehmen, Behörde, Verband) im MaStR ist darum eine Organisationsentscheidung erforderlich, auf welcher Ebene der Organisation (z.B. des Unternehmens oder Konzerns) der MaStR-Zugang angelegt werden soll. Es ist zu entscheiden, ob z.B. ein gesamter Konzern über einen einheitlichen MaStR-Zugang verfügen soll mit zentraler Verwaltung der Benutzerkonten und die Tochterunternehmen als Marktakteure des Konzerns geführt werden sollen, oder ob die Teil-Unternehmen jeweils eigenständig im MaStR auftreten sollen.
Die Administratoren des MaStR-Zugangs haben im MaStR über die Anlage weiterer Marktakteure und die Verwaltung der Marktakteure und der Benutzerkonten hinaus keine Rechte; der MaStR-Zugang ist nach außen nicht sichtbar.
Die Entscheidung, in welcher Struktur die Organisation im MaStR angelegt wird, ist änderbar: Marktakteure können von einem MaStR-Zugang zu einem anderen „um-gehängt“ werden. Damit können Veränderungen abgebildet werden, die sich z.B. aus Unternehmensverkäufen ergeben.

Dienstleister

Für Dienstleister besteht die Möglichkeit, für Anlagenbetreiber die Registrierung im MaStR stellvertretend durchzuführen. Der Dienstleister muss sich dafür selbst als „Sonstiger Marktakteur“ im MaStR registrieren und sich die Marktrolle „Dienstleister“ zuweisen. Der Dienstleister hat dann einen MaStR-Zugang, in dem er weitere Anlagenbetreiber anlegen kann. Für diese Anlagenbetreiber kann er (dienstleistend) deren Anlagen registrieren. Dabei ist es möglich durch Fremdregistrierung auch seinen jeweiligen Kunden Zugriff auf die für sie registrieren Daten zu ermöglichen.